Shopping Cart

Dein Warenkorb ist leer.

WEITER EINKAUFEN

F*ck-It List oder das Wunder, das sich Leben nennt

by Zippora Marti |

Es ist wieder Silvester, die Zeit, in der sich alle neue Ziele setzen, versuchen sich und ihr Leben zu optimieren und wieder einmal einen Blick auf ihre Bucket List werfen... Ich sage: "f*ck-it!"

F*ck optimiertes und perfektes Leben!  - F*ck optimiertes und perfektes Aussehen! 

 

Ich habe unreine Haut. Das ist eine Tatsache. Seit über 10 Jahren mache ich mir deswegen einen unglaublichen Druck. Alles hat damit angefangen, als der Arzt, der mich wegen eines anderen Hautproblems behandeln sollte, mein Gesicht seinen Stundent:innen zeigte und wissen wollte, was sie da sehen. Akne. Natürlich. Seit da träume ich von perfekter Haut, versuchte es mit jeder Crème und schluckte Tabletten trotz unverhältnismässigen Nebenwirkungen... f*ck it!

Meine Haut, ja, ich werde sie weiterhin pflegen, ihr und mir sorge tragen, mich gesund ernähren, auf dass sie vielleicht mal heilen kann. Aber ich mache mir deswegen keinen Druck mehr und vor allem: ich schäme mich nicht mehr dafür!

 

Mein Bauch, der sich so oft aufbläht und mich nicht selten aussehen lässt, als wäre ich im sechsten Monat schwanger....f*ck it!

Ich werde ihm weiter Sorge tragen, ich werde Nahrungsmittel, die ihm nicht gut tun, meiden und jeden Tag ein bisschen mehr auf ihn hören. Aber ich werde mich nicht mehr dafür schämen.

Sportlich könnte ich so viel mehr erreichen; beweglicher, kräftiger, ausdauernder werden... f*ck it! 

 

Und nicht nur das; da sind all die schönen Leben, die ich leben könnte. Eine grosse Familie haben, ein Haus mit vielen Freund:innen teilen, überhaupt ein Häuschen haben, mein Gemüse selber anbauen, um die Welt reisen, viele Abenteuer erleben... f*ck it!

Ich habe dieses eine wundervolle Leben.  Ich habe heute, diesen einen Tag. Ich kann und muss nicht alles haben und alles sein. 

 

Klar können wir uns verändern, entfalten, aber wir müssen uns und unser Leben nicht optimieren. Du musst dich und dein Leben nicht optimieren. 

 

Genau das wünsche ich dir für das neue Jahr; ganz viel dürfen und wenig müssen. Auf dass du ganz viel machen kannst von dem, was du liebst und was dir gut tut. Und das egal, ob das Jahr gerade anfängt oder du mittendrin steckst, wenn du diese Zeilen liest. Du musst nicht die beste Version deiner selbst werden und aus allen möglichen Leben musst du nicht das beste finden. Du musst dich und dein Leben nicht optimieren. Du brauchst keine Bucket List. Du atmest. Du lächelst. Du hast dich und diesen einen Moment in diesem Wunder, dass sich Leben nennt. Was brauchst du noch?

 

Also, was schreibst du für dieses Jahr auf deine F*ck-it List?